SYNTHETISCH, PHASENREIN, VOLUMENSTABIL
curasan

Osbone®: synthetisch · phasenrein · volumenstabil

Perfektes Leitgerüst für stabilen Knochenaufbau.

Osbone®

  • ist ein synthetisches, offenzellig-spongiöses Knochenersatzmaterial für die Füllung von Knochendefekten und die Augmentation des atrophierten Kieferkammes.
  • Chemisch handelt es sich um ein Hydroxylapatit (chemische Formel Ca5(PO4)3OH bzw. in doppelter Schreibweise
    Ca10(PO4)6(OH)2).

Vorteil von Osbone®:

synthetisch

  • Frei von Restrisiken für Infektionen und Allergien
  • Gleichbleibende Produktqualität durch synthetische Ausgangsmaterialien

phasenrein 95%

  • sichert langanhaltende Stabilität des Leitgerüstes  für den Knochenaufbau

volumenstabil

  • hohe Materialfestigkeit und langsame Resorptionskinetik kombiniert mit offener, interkonnektierender Porosität garantiert vollständige Durchbauung und langanhaltende Volmenstabilität




Hydroxylapatite als Knochenersatzmaterial

Hydroxylapatite werden seit mehreren Jahrzehnten als Knochenersatzmaterial im gesamten Skelettsystem eingesetzt.
Prinzipiell unterscheidet man zwischen Hydroxylapatiten,

  • die aus den Mineralstoffen Calcium und Phosphat synthetisiert wurden
  • und Hydroxylapatiten allogenen oder xenogenen Ursprungs.

Bei den Materialien biologischen Ursprungs erfolgt eine aufwändige Behandlung mit Laugen und Hitze, um organische Bestandteile zu entfernen.

Allogene vs. xenogene Hydroxylapatite

Bei Hydroxylapatiten humanen Ursprungs sind aufwändige Spenderprogramme erforderlich, um eine bedenkenlose Herkunft sicherzustellen.

Tier-Herden, die zur Gewinnung xenogener Hydroxylapatite genutzt werden, müssen unter strengen Richtlinien isoliert gehalten werden. Obwohl die Sicherheitsstandards bei der Herstellung des Knochenersatzmaterials sehr hoch sind, kann ein Restrisiko für die Übertragung von Infektionen nicht komplett ausgeschlossen werden. Ebenso bleibt ein potentielles Restrisiko für Allergien.

Die Synthetische Alternative

Synthetisch gewonnene Arzneimittel und Medizinprodukte können in einer höheren Reinheit hergestellt werden und entsprechen damit den Anforderungen der modernen Medizin. In vielen Bereichen hat sich dies bereits durchgesetzt. Aufgrund der synthetischen Ausgangsmaterialien ist bei der Fertigung von Osbone® ebenfalls eine dauerhaft gleichbleibende Qualität sichergestellt. Der Anwender kann sich darauf verlassen, ein Material mit immer gleichen Eigenschaften und gleicher Qualität zu nutzen.

Osbone® erlaubt dem Arzt eine vereinfachte Patientenaufklärung. Erklärungen über den biologischen Ursprung eines Materials, seine Herkunft und mögliche, durch das Produkt induzierte Restrisiken für Infektionen und Allergien sind bei Osbone® nicht erforderlich.

Mit Osbone® bieten Sie Ihren Patienten eine sichere und überzeugende Alternative ohne biologische Vorgeschichte.